Wers sich leisten kann...

Der Mann von Ex-Miss Fiona Hefti will nicht mehr arbeiten

Quality Time: Fiona Hefti, Christian Wolfensberger (tilllate.ch)

Quality Time: Fiona Hefti, Christian Wolfensberger (tilllate.ch)

Die Ex-Miss und dreifache Mutter Fiona Hefti hat jetzt ihren Mann ganz für sich: Christian Wolfensberger, Co-Chef bei Glencore, hat sein «Sabbatical» mit der Kündigung beendet. Stempeln gehen muss er nicht: Seine Glencore-Beteiligung bringt 15 Millionen im Jahr.

Noch Ende August hatte die 34-jährige Miss Schweiz des Jahres 2004 gegenüber "glanz & gloria" gesagt, sie und ihr Mann wollten "einfach einmal den Sommer verlängern".

Dass Wolfensberger nun kündigte, kam gemäss der Fachzeitschrift "Bilanz" nicht überraschend. Der Co-Chef im Eisenhandel hätte seit längerem gern seine Arbeitszeit verkürzt, das sei ihm aber von seinen Vorgesetzten nicht bewilligt worden.

Multimillionär Wolfensberger wird es vorerst nicht langweilig werden: Die drei Kinder Juri (6), Polina (3) und Anton (1) sorgen für genug Betrieb, und die 30-Millionen-Franken-Villa in Küsnacht am Zürichsee ist gemäss "Bilanz" auch noch nicht fertig umgebaut.

Meistgesehen

Artboard 1