Schlager

Schlagerstar Beatrice Egli arbeitet am Nationalfeiertag in der Metzgerei

Ein Kleid in den Nationalfarben hat Beatrice Egli schon (Archiv)

Ein Kleid in den Nationalfarben hat Beatrice Egli schon (Archiv)

Beatrice Egli feiert den Nationalfeiertag zu Hause. Tagsüber wird sie hauptsächlich in der elterlichen Metzgerei in Pfäffikon SZ bei den Catering-Vorbereitungen helfen. Auf ein Ständchen freuen dürfen sich Kunden aber nicht: Bei der Auslieferung kneift das Schlagerschätzchen.

Das wäre zu stressig, sagte die 25-Jährige der "Coopzeitung". Ihre Tätigkeit als Sängerin sei dagegen gar nicht so anstrengend - verglichen mit ihrer früheren Arbeit über Mittag im "heisse Egge", sprich der Take-Away-Theke im elterlichen Betrieb.

Ein bisschen Bammel hat Egli vor ihrer im Oktober startenden Tournée als Hauptact mit Live-Band, denn bei den laufenden Konzerten singt sie nur Halbplayback. Bei den Vorbereitungen bleibt so manches auf der Strecke: Zum Lesen kommt sie nicht und ihr letzter Kinobesuch - "Glück" von Doris Dörrie - liegt auch schon ein Jahr zurück.

Dennoch möchte sie ihr Schlagerleben nicht missen. Immerhin habe sie mit "Deutschland sucht den Superstar" "ein neues generationenübergreifendes Schlagerfieber auslösen können", rühmt sie sich. Oft kämen Mütter zu ihr und bedankten sich, weil sie nun wieder einen besseren Draht zu ihren Töchtern hätten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1