Dem 43-jährigen Geschäftsmann Keya Morgan wird neben Diebstahl und Unterschlagung auch Freiheitsentzug und Missbrauch einer älteren Person vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Dienstag mitteilte. Lee war im Alter von 95 Jahren gestorben.

Lee schuf mit seinem Marvel-Verlag ab den 1960er Jahren eine ganze Reihe populärer Comicfiguren, darunter "Spider-Man", "Iron Man" und "Hulk", "Thor", "Doctor Strange", "The X-Men" und "Daredevil". Er wirkte bis zuletzt an den Blockbuster-Filmen zu den jeweiligen Helden mit und hatte in vielen auch kurze Gastauftritte.

Morgan war am Wochenende im US-Staat Arizona festgenommen worden. Ihm droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 10 Jahren.