Das geistliche Oberhaupt der Tibeter war für Arzttermine von der indischen Stadt Dharamsala nach Neu-Delhi geflogen und am Dienstag in die Klinik gekommen. Er bekomme Medikamente und werde wahrscheinlich noch einen oder zwei Tage im Spital bleiben, so der Sprecher.

Der Dalai Lama verbringt mehrere Monate im Jahr auf Reisen, um den Buddhismus zu lehren und für die Freiheit der Tibeter zu kämpfen. Nach Indien floh er 1959 nach einem gescheiterten Aufstand gegen die chinesische Herrschaft.