mordverdacht

Mutmasslicher Mörder des Opfers von Meikirch BE angeklagt

Die Tat wurde vermutlich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bern verübt. (Symbolbild)

Die Tat wurde vermutlich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bern verübt. (Symbolbild)

Ein 55-jähriger Brasilianer wird wegen Mordes, eventuell vorsätzlicher Tötung und Störung des Totenfriedens angeklagt. Er soll im Februar in Bern einen 46-jährigen Schweizer getötet haben.

(wap) Nach umfangreichen Ermittlungen sei Anklage gegen den Verdächtigen erhoben worden, der am 6. Februar in Bern einen 46-jährigen Schweizer aus Meikirch BE getötet haben soll. Dies meldete die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland am Freitag. Dem Mann werden Mord, eventuell vorsätzliche Tötung und Störung des Totenfriedens zur Last gelegt. Es handle sich um einen 55-jährigen Brasilianer.

Die Leiche des Opfers war im Februar in der Nähe von Grächwil aufgefunden worden, nachdem der 46-jährige Schweizer seit ein paar Tagen als vermisst gemeldet worden war. Nach ersten Abklärungen habe man davon ausgehen müssen, dass der Mann durch ein Gewaltverbrechen gestorben sei. Die Ermittlungen hätten noch am selben Tag zum Verdächtigen geführt, schreibt die Staatsanwaltschaft weiter.

Der Mann befindet sich seither in Untersuchungshaft und seit Oktober bereits im vorzeitigen Strafvollzug. Der Gerichtstermin steht noch nicht fest.

Meistgesehen

Artboard 1