Warum das pelzige Tier das vertikale Wagnis einging, ist nicht bekannt. Gut möglich, dass es auf der Suche nach Futter in die gefährliche Lage kam. Jedenfalls zog die mutige Aktion des Waschbären zahlreiche Schaulustige an, die sogleich ihre Handykameras auf die Hochhauswand richteten. 

Einer der Passanten witzelt noch, solche Szenen seien die «echten News, die man nicht in der abendlichen Nachrichtensendung sieht.» Wenn er sich da mal nicht täuscht: Denn kurz darauf lässt sich der Waschbar aus gut 20 Metern in die Tiefe fallen. Wie durch ein Wunder scheint das Tier dabei unverletzt geblieben zu sein, was wohl auch der dämpfenden Landung im Sand zu verdanken ist. Als wäre nichts gewesen, erhebt sich der Waschbär und rennt davon. 

Seither ist der todesmutige Waschbar nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch in zahlreichen US-Nachrichtensendungen ein Thema gewesen. (luk)