Interaktiv

«Hey du, hesch Zyt?» Sprechendes Plakat entführt Städter in die Berge

«Allegra, schöni Frau!»: Dieses Video von Graubünden Tourismus ist weltweit ein Hit.

«Allegra, schöni Frau!»: Dieses Video von Graubünden Tourismus ist weltweit ein Hit.

Älpler Ernst lädt gestresste Städter zu sich ins Bündnerland ein. Und zwar über eine Live-Plakatstelle, die sogar Zug-Tickets drucken kann. Passanten und Werbeprofis sind begeistert.

«Alphirt Ernst landet einen weltweiten Viralhit», titelte «20 Minuten» am Dienstag. Die Rede ist von der neuesten Aktion von Graubünden Tourismus: Eine «Live-Plakatstelle» am Zürcher Hauptbahnhof.

Ein Zvieri in Vrin

Live, das heisst, Senn Ernst aus Vrin sitzt auf seinem Maiensäss vor dem Laptop und kommuniziert eins zu eins mit den Städtern in Zürich. Das tönt dann etwa so: «Allegra, hesch churz Zyt? Darf ich eu für en Zvieri da uf Vrin iilade?»

Die Passanten reagieren verwundert. «Ist das wirklich live?», fragen sie sich. Oder fordern den Älpler zum Jodeln heraus – was Ernst natürlich prompt erwidert. 

«Können Sie mit meinem Chef reden?» Kann er.

Vor allem aber finden sie Gefallen an der offerierten Pause in den Bergen. Und diese ist so real wie Ernst – die Plakatstelle druckt nämlich auch prompt Billette nach Vrin. «Das ist nur heute gültig, in einer Viertelstunde fährt der Zug.» 

«Super, bis später!», finden da die einen. «Können Sie mit meinem Chef reden?», fragen die anderen. Selbstverständlich macht Ernst auch das.

Umgesetzt hat die Aktion die Agentur Jung von Matt/Limmat. «Zusammengerechnet über sechs Millionen Mal» ist es mittlerweile laut «20 Minuten» geschaut worden.

«Die Schweizer können mehr als Alphorn und Käse!»

Anklang findet es weltweit. Und mit ihm das rund 250-Seelen-Dorf Vrin im Val Lumnezia.

«Seen today ... Buyed fly to Zurich and monday will come to Vrin», schreibt etwa Konstantin Udakov auf Youtube. Zu Deutsch: «Habe das Video heute gesehen, ein Flugticket nach Zürich gekauft und komme am Montag nach Vrin.»

«Effektives Marketing», «sehr sympathisch und perfekt umgesetzt» oder «Die Schweizer können mehr als Alphorn und Käse – gute Werbung zum Beispiel!», hagelt es weiter Lob.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1