Tierwelt

Ehemaliger Zirkusbär im Arosa Bärenland gestorben

Der ehemalige Zirkusbär Napa verbrachte seine letzten beiden Lebensjahre in Arosa.

Der ehemalige Zirkusbär Napa verbrachte seine letzten beiden Lebensjahre in Arosa.

Der ehemalige Zirkusbär Napa zog vor zwei Jahren als erster ins Arosa Bärenland. Nun ist er wegen eines epileptischen Anfalls im Alter von 14 Jahren gestorben.

(agl) Die Erkrankung des Bären war im Juni diagnostiziert worden, wie das Arosa Bärenland und die Tierschutzorganisation Vier Pfoten am Mittwoch mitteilten. Nachdem sich sein Zustand im September verbessert hatte, erlitt Napa am 20. Oktober einen erneuten Anfall, nach dem die Medikamente nicht mehr die gleiche Wirkung zeigten wie zuvor. Weil die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung gering waren und der Bär offensichtlich litt, wurde er von seinem Leiden erlöst. Mit einer pathologischen Untersuchung soll nun die Ursache seiner Epilepsie geklärt werden.

Das Arosa Bärenland ist eine Rettungsstation für Bären, die von Vier Pfoten aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet wurden. Napa lebte zunächst ein Jahr lang alleine im Park, danach zusammen mit zwei weiteren Bären Amelia und Meimo. Napa kam aus einem Zirkus in Serbien, die anderen beiden aus Albanien.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1