Coronavirus

Das Velo darf im Postauto nicht mehr mitfahren

Solche Velotransporte sind derzeit nicht mehr möglich.

Solche Velotransporte sind derzeit nicht mehr möglich.

Postauto hat entschieden, bis auf weiteres keine Velos in seinen Fahrzeugen zu transportieren. So leiste man einen Beitrag zur Eindämmung der Coronapandemie.

(mg) Bei Postauto fielen fast sämtliche Velos, die mitgeführt werden, in den Bereich des Freizeitverkehrs, schreibt Postauto in einer Mitteilung vom Dienstag. Im Einklang mit den Empfehlungen des Bundes rufe man dazu auf, gegenwärtig auf solche Fahrten zu verzichten. Nur so könne verhindert werden, dass in einem Postauto zu viele Personen mitfahren, wodurch es nicht möglich ist, den empfohlenen Mindestabstand einzuhalten.

Die Einschränkungen gelten ab sofort und betreffen sowohl Velos, die an einem Heckträger oder in einem Anhänger transportiert werden, wie auch Fahrräder, die im Fahrzeuginneren mitgeführt werden. Man setze alles daran, dass man stets die Devise «Abstand halten» in den Fahrzeugen einhalten könne, so Postauto. Man habe punktuell Verbesserungen umgesetzt, nachdem es nach der Ausdünnung des Fahrplans teilweise zu Engpässen gekommen war.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1