Zivilklage gegen Casinos Austria

Bregenz. Ein Schweizer hat gegen die Betreiber des Casinos Bregenz eine Klage in Höhe von fünf Millionen Euro eingereicht. Die Casinos Austria verweigern ihm die Auszahlung eines Jackpots in Höhe von fast 43 Millionen Euro mit Verweis auf einen Softwarefehler an dem Automaten.

Drucken

Bregenz. Ein Schweizer hat gegen die Betreiber des Casinos Bregenz eine Klage in Höhe von fünf Millionen Euro eingereicht. Die Casinos Austria verweigern ihm die Auszahlung eines Jackpots in Höhe von fast 43 Millionen Euro mit Verweis auf einen Softwarefehler an dem Automaten. Der Schweizer brachte die Zivilklage am Landesgericht Feldkirch ein, wie der Anwalt des Schweizers mitteilte. Zudem sei eine Sachverhaltsdarstellung an das Finanzamt als Kontrollorgan für das Glücksspiel ergangen. Der Software-Fehler, auf den sich das Casino berufe, sei bisher nicht nachgewiesen, so der Anwalt, der auch der Polizei mangelhafte Ermittlungsarbeit vorwarf. Das strafrechtliche Verfahren wurde dennoch bereits eingestellt. (sda)