PROMOTION LEAGUE
Er betreute den SC Brühl und war Profitrainer bei den Grasshopper: Jetzt übernimmt Heris Stefanachi in Rapperswil-Jona

Zweieinhalb Jahre stand er in Diensten des SC Brühl in der Promotion League. Im Sommer zog er als Profitrainer zu den Grasshoppers. Nun tritt Heris Stefanachi beim FC Rapperswil-Jona per sofort an die Stelle von Brunello Iacopetta.

Daniel Good
Drucken
Heris Stefanachi. Als er noch den SC Brühl trainierte.

Heris Stefanachi. Als er noch den SC Brühl trainierte.

Bild: Benjamin Manser

Brunello Iacopetta wird bekanntlich Trainer des FC Wil. Als Nachfolger des Schweizer Rekordschützen Alex Frei. Deshalb brauchte auch der Promotion-League-Klub Rapperswil-Jona einen neuen Chef an der Seitenlinie.

Es ging schnell. Kaum war bekannt, dass Iacopetta in Wil anheuert, stand fest, dass der 41-jährige Heris Stefanachi Trainer in Rapperswil-Jona wird. Stefanachi betreute den SC Brühl während zweieinhalb Jahren. Er erreichte mit den St.Gallern in der vergangenen Saison den dritten Rang.

Nun steht Brühl an letzter Stelle der Tabelle der Promotion League. Rapperswil-Jona nimmt nach 14 Runden den siebten Platz in der Tabelle ein. Im Sommer ging Stefanachi zu den Grasshoppers, bei denen er sich um die U18-Junioren kümmerte. Vor seiner erfolgreichen Zeit beim SC Brühl war er Cheftrainer des FC Bazenheid. Ebenfalls mit vielen Siegen.

In Rapperswil-Jona hat Stefanachi einen Vertrag bis 2023.