Feldschiessen 2021 in der Region St.Gallen, Gossau und Rorschach: 1200 schossen an diesem Wochenende

Das Feldschiessen als grösstes Schützenfest der Welt leidet ebenfalls unter der Coronakrise. In diesem Jahr kann es wenigstens teilweise zentral durchgeführt werden: Auf sechs Schiessständen, darunter im Schaugenbad bei St.Gallen, wurde dieses Wochenende geschossen.

Drucken
845 Schützinnen und Schützen traten am Wochenende in der Region St.Gallen mit Sturmgewehr, Karabiner oder Langgewehr zum Feldschiessen an.
Blick aus dem Schiessstand Schaugenbad in den Zielhang.
Geschossen wird beim Feldschiessen mit dem Gewehr 300 Meter auf die B4-Feldscheibe.
Ein Karabinerschützeim Schaugenbädli in Aktion.
Eine Spezialität des Eidgenössischen Feldschiessens ist, dass nur Armeewaffen zum Einsatz kommen.
Auf dem Weg in den 300-Meter-Stand im Schaugenbad im Osten von St.Gallen.
Ohne Gehörschutz - Militärjargon «Pamir» - läuft gar nichts im Schiessstand.
Vorbereitungen aufs Schiessen.
Der Schaukasten mit den Medaillen erinnert frühere Schiesserfolge von Vereinsmitgliedern.
Natürlich gilt auch fürs Eidgenössische Feldschiessen ein Anti-Corona-Schutzkonzept - unter anderem mit Maskenpflicht im Schiessstand.
Einrichten zum Schiessen.
Gehörschutz und Munition liegen bereit.
Ein Veteran vieler Feldschiessen macht sich mit dem Karabiner bereit.
Die Patronen werden ins Magazin «abgespitzt». Das Programm des Feldschiessens auf 300 Meter besteht aus dreimal sechs Schüssen.
Auf dem Weg zum Schiessplatz.
Bereit fürs Feldschiessen. Dieser Schütze absolviert es mit dem Sturmgewehr 1957. Schiessen darf man übrigens ohne Maske.
Dank elektronischer Trefferanzeige...
...ist sofort klar, wo auf der Scheibe die Schüsse gelandet sind...
...und wie das Visier eingestellt werden muss, damit es nur noch Volltreffer (und eine Kranzauszeichnung) gibt.
Folien, mit denen das Zielbild bei der Feldscheibe B4 erklärt werden kann. Man zielt mitten hinein.
Volle Konzentration hinter den Anti-Corona-Plexiglasscheiben.
Schiessbetrieb am Samstag im Schaugenbad.
Der Schützenmeister kontrolliert auch im Schiessstand im Schaugenbad, dass alle Sicherheitsvorschriften eingehalten sind und alles mit rechten Dingen zu und her geht.
Hinter den Schützen sitzen jene, die Buch über das geschossene Resultat führen,...
...wobei auch bei dieser Aufgabe die Elektronik hilft.
Entladekontrolle nach absolviertem Feldschiessen.
Verschossene Patronenhülsen fallen neben dem Schützen in eine Kiste. Sie werden dann...
...zentral im Schiessstand gesammelt und sporadisch dem Recycling zugeführt.
Stilleben im Schiessstand Schaugenbad: In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Schützinnen zugenommen.
Wie ist's gelaufen? Zwei Schützen - einer mit Karabiner, einer mit Sturmgewehr - nach absolviertem Feldschiessen im Schaugenbad.