Swisscup verspricht Spektakel

Ab Samstag, 5. März, messen sich 26 Teams aus der Schweiz, Deutschland und Polen im Synchronized Skating. Ein Feuerwerk an Frauenpower, Eleganz, Harmonie, Synchronität und läuferischem Können wird in Widnau geboten.

Lucia Frei
Drucken

SYNCHRONIZED SKATING. Beim 28. Swisscup wird Maya Seiler, OK-Präsidentin, zum letzten Mal den Grossanlass eröffnen. Nach 28 Jahren Mitarbeit im Swisscup-OK und seit fünf Jahren als OK-Präsidentin an der Spitze will sich die grosse Synchronlauf-Kennerin mehr Ruhe gönnen. Leider verliert das Swisscup-OK mit dem Rücktritt auch einiges von Maya Seilers riesigem Fachwissen und schnellem Denken.

CH-Franken stoppt Teams

Das OK-Präsidialamt übernimmt die Glarnerin Jaqueline Piccinelli, die selbst eine Tochter im Widnauer Nachwuchsteam hat. An diesem Swisscup werden 26 Teams erwartet, davon zwei Teams aus Deutschland und eines aus Polen. Die Auslandbeteiligung ist wegen des starken Schweizer Frankens stark geschrumpft. Dennoch freuen sich die Verantwortlichen über die vielen Anmeldungen aus der Schweiz. Die Schweizer Mannschaften kommen aus den Synchron-Hochburgen Zürich, Zürich-Oerlikon, Burgdorf, Bern, Illnau-Effretikon, Huttwil und Basel. Mit dabei sind noch die deutschen Städte Bad Wörishofen und München sowie das polnische Torun.

Einst Rheintaler Eisballett

Am ersten Schweizer Cup im März 1989 kämpften neben dem «Rheintaler Eisballett» noch 16 weitere Teams aus der ganzen Schweiz um den Wanderpokal, der damals nach Chiasso ging.

Damit junge Eisläufer das Einmaleins des Synchronlaufens lernen konnten, wurde in den späten 90er-Jahren in Widnau das Nachwuchsteam «Ice Spice» gegründet (benannt nach der damals angesagtesten Girlgroup Spice Girls). Auch die Damen vom Eisballett wollten einen englischen Namen und nannten sich fortan «Ice Storms».

Bis heute bestehen beide Teams und laufen – je nach aktueller Leistungsstärke und Läuferalter – in der vorgegebenen Kategorie.

Momentan kämpfen die Damen von den «Ice Storms» in der Mixed-Age-Kategorie und die Mädchen der «Ice Spice» in der Gruppe Basic Novice. Schnelle Küren zu rassiger Musik, synchron vorgetragen – das erwartet die Zuschauer, die an diesem interessanten zweitägigen Wettkampf in der Eishalle in Widnau mitfiebern. Auch die Widnauer Teams freuen sich über viel Unterstützung von Seiten des Publikums.