Drei Rheintaler Teams am Start

Am Wochenende findet in Widnau der 23. Swiss Cup im Synchroneislauf statt. Ungefähr 50 Teams mit 700 Sportlerinnen und Sportlern aus sieben Ländern ziehen morgen ab 15 Uhr poetische Küren auf das Eis.

Maya Seiler
Drucken
Mit Temperament und Rhythmus wollen die Rheintaler Ice Storms in der Kategorie Senioren die Preisrichter und das Publikum in Widnau überzeugen. (Bild: Archiv/pd)

Mit Temperament und Rhythmus wollen die Rheintaler Ice Storms in der Kategorie Senioren die Preisrichter und das Publikum in Widnau überzeugen. (Bild: Archiv/pd)

Synchroneislauf. Der EVM Widnau als Hochburg des Synchronized Skating stellt auch heuer in den Kategorien Nachwuchs und Senioren B sowie Erwachsene je eine Mann- beziehungsweise Frauschaft.

Seit der Swiss Cup vor 22 Jahren vom Eislaufverein Mittelrheintal ins Leben gerufen wurde, waren immer mehrere eigene Gruppen am Start. Für die einheimischen Läuferinnen bietet der Vergleich mit internationalen Teams und die Bewertung durch ein internationales Preisgericht jedes Jahr eine besondere Herausforderung. Angefeuert vom einheimischen Publikum wollen sie ihr Bestes geben.

Die Kategorie Nachwuchs B (Basic Novice) wird am Samstag um 15.15 Uhr den Wettkampf eröffnen. Hier werden die Rheintaler Ice Spice auf vier ausländische und sechs Schweizer Teams treffen. Das Team hat viele junge Läuferinnen; ein Platz im Mittelfeld wäre ein sehr gutes Resultat. Die Startreihenfolge aller Kategorien wird erst kurz vor Wettkampfbeginn ausgelost, darum ist die genaue Startzeit der Rheintaler Läufer und Läuferinnen noch nicht bekannt.

Erstmals mit neuer Kür

Ab 18.05 Uhr treten die einheimischen Ice Rubies zum Wettkampf der Erwachsenen-Teams an. Da sie im Januar aus Krankheitsgründen kurzfristig die Teilnahme am SYS-Wettbewerb in Huttwil absagen mussten, ist der Swiss Cup in Widnau ihr erster Start mit der neuen Kür zu spanischer Musik. Sie messen sich mit sieben erwachsenen Gruppen. Starke Konkurrenz erwartet man nebst je einem Team aus Österreich und Tschechien von den Basler Ice Liners und den Zürcher Starlight Diamonds.

Treffpunkt für SYS-Fans

Die Teams der Kategorie Senioren non ISU (internationaler Eislaufverband) – darunter die Rheintaler Ice Storms – treten am Sonntag ab 15.10 Uhr an. Auch die Storms hoffen auf lautstarke Unterstützung der einheimischen Fans. Starke Konkurrenten in ihrer Kategorie sind drei ausländische Gruppen sowie zwei Teams aus Zürich-Oerlikon, darunter die letztjährigen Schweizer Meister, die Starlight Senior, die in dieser Saison in Unterzahl sind und darum im Breitensport starten.

Abschluss mit Junioren-Küren

Am Sonntagnachmittag bilden die Küren der vier ISU-Junioren den Abschluss; ihre technisch und künstlerisch anspruchsvollen Programme werden das Publikum begeistern. Beide Wettkampftage schliessen mit der feierlichen Siegerehrung. Am Samstag ist sie auf 20.30 Uhr angesetzt; am Sonntag werden die Pokale um 18.30 Uhr überreicht.