Das läuft demnächst im «Madlen»

HEERBRUGG. Im Kinotheater Madlen laufen Filme für Erwachsene und Kinder. Zu sehen und zu hören sind auch bekannte Kabarettisten, eine Referentin sowie eine Opern-Aufzeichnung. Eine Übersicht für den Rest des Monats.

Drucken
Im Oktober steht viel Neues im Kino- und Theater-Programm. (Bild: depositphotos)

Im Oktober steht viel Neues im Kino- und Theater-Programm. (Bild: depositphotos)

Wegen grosser Nachfrage ist der Film «Monsieur Claude und seine Töchter» weiterhin im Programm. Der Film ist beste französische Unterhaltung: leicht, witzig und einfühlsam. Die sympathischen Protagonisten sorgen für 97 Minuten Spass und bieten gleichzeitig einfühlsame Dramatik und eine Prise Gesellschaftskritik.

In Fredy Murers Film «Liebe und Zufall», der ab dem 30. Oktober im Kinotheater Madlen läuft, begegnet eine Frau ihrer Vergangenheit und erfindet ihre Zukunft. Ein weiterer Film ist «Hin und weg» – ein sehenswertes Feelgood-Drama.

Weiterhin im Programm sind auch die Kinderfilme «Die Biene Maja» und «Der 7bte Zwerg». Ab dem 23. Oktober wird der neue animierte Kinderfilm «Die Boxtrolls» gezeigt: Die Stadt Cheesebridge hat mit einer ganz besonderen Plage zu kämpfen: den Boxtrolls. Diese kleinen, hässlichen Kreaturen heissen so, weil sie sich mit alten Kartonschachteln kleiden, in denen sie sich auch verstecken können, wenn Gefahr lauert. Die Legende sagt, dass diese unter der Erde lebenden Trolle immer wieder nach oben steigen, um Menschen in ihr Reich zu entführen. In Wirklichkeit sind diese Schachtelwichtel aber gar nicht so fies, wie sich im Filmverlauf herausstellt.

Hommage an Carl Lutz

Im besonderen Film-Programm werden folgende Werke gezeigt: «Carl Lutz – der vergessene Held» am 20. Oktober. Als Schweizer Vizekonsul in Budapest rettet der Appenzeller Diplomat Carl Lutz während des Zweiten Weltkriegs Zehntausende von ungarischen Juden vor dem sicheren Tod. Agnes Hirschi, seine ungarische Stieftochter, erzählt die unglaubliche Geschichte von Carl Lutz an den Originalschauplätzen in Budapest.

Am Montag, 27. Oktober, ist «Class Enemy» zu sehen. Die Schule wird hier zum Schauplatz eines packenden Spielfilms: Der neue Deutschlehrer ist streng, gerecht und von einer grossen Liebe zur Literatur beseelt.

Er will seine Schüler auf den Ernst des Lebens vorbereiten, der in den grossen Werken der Klassiker natürlich enthalten ist. Doch von Anfang an herrscht eine angespannte Stimmung zwischen den Jugendlichen und dem neuen, anspruchsvollen Lehrer.

Schweizer Comedians

Am 22. Oktober tritt Claudio Zuccolini mit seinem neuen Programm «ifach Zucco» auf der Bühne im Madlen auf. Er zeigt in seinem vierten Programm, dass Erfolg und viel Geld viele Nachteile mit sich bringen. Zuccolini beschäftigt sich mit überflüssigem Luxus und schwört auf die neue Bescheidenheit.

In der Sonntagsmatinee am 26. Oktober führt Helga Schneider ihr Programm «Hellness» auf. Eine satirische Entfaltung im Dschungel der Schönheitschirurgie.

Am 21. Oktober erklärt Angela Dietz in ihrem Vortrag, wie man eine gesunde und lebendige Partnerschaft erreicht.

In der Reihe «Opera im Kino» wird am 19. Oktober die Aufzeichnung der Oper «La Bohème» gezeigt. «La Bohème» ist weltweit eine der meistgespielten Opern und gehört zu Puccinis erfolgreichsten Werken.