Mörderjagd in der Polizeischule in Amriswil

Die Partnerstadt Radolfzell hat sie schon – und heute Abend ziehen die Amriswiler gleich, wenn um 17 Uhr in der ganzen Stadt die erste Kulturnacht startet. Das Angebot könnte vielfältiger nicht sein.

Manuel Nagel
Drucken
Amriswils Kulturbeauftragter Andreas Müller und Stadträtin Madeleine Rickenbach freuen sich auf die erste Kulturnacht Amriswil, die heute Abend auf dem ganzen Gemeindegebiet stattfinden wird. (Bild: Manuel Nagel)

Amriswils Kulturbeauftragter Andreas Müller und Stadträtin Madeleine Rickenbach freuen sich auf die erste Kulturnacht Amriswil, die heute Abend auf dem ganzen Gemeindegebiet stattfinden wird. (Bild: Manuel Nagel)

Es war eine Hiobsbotschaft, welche die Organisatoren der ersten Amriswiler Kulturnacht zu verdauen hatten. Cornel Hutter verletzte sich am letzten Wochenende, sodass nun sämtliche Events in seiner Kunstgiesserei abgesagt werden müssen. Das sei bedauerlich, sagt Andreas Müller, Kulturbeauftragter der Stadt. Besonders die After-Party nach dem Schaugiessen um Mitternacht wäre sicher gut besucht gewesen.

Doch Müller relativiert auch, denn heute Abend gibt es noch an 33 weiteren Standorten auf dem ganzen Gemeindegebiet Kulturelles zu entdecken, zu erleben und zu geniessen. «Die Veranstaltungen sind so unterschiedlich, dass es für jeden und jede etwas dabei hat», sagt Müller.

Klassisch, Irish Folk und «Stobete»

Musikalisch reicht die Spannweite von einem klassischen Hauskonzert bei Unternehmer Hermann Hess, über die «Stobete» auf dem Räuchlisberg, bis hin zum Irish Folk im Irish Eyes Pub. Weiter gibt es ausserdem noch ein Schülerkonzert der R&R Musikschule, ein Orgelkonzert der anderen Art oder auch Schul- und Lagerlieder im Schulmuseum in Mühlebach.

Sämtliche Amriswiler Museen beteiligen sich ebenfalls an der Kulturnacht und öffnen ihre Türen. Im Bohlenständerhaus gibt es Kaffee und Kuchen und vom Team des Ortsmuseums gibt es drei verschiedene Führungen: beim Ortsmuseum selber, beim Marktplatz oder aber bei der evangelischen Kirche. Bis 22 Uhr kann man den Kirchturm besteigen und aus luftiger Höhe die Lichter der Stadt bewundern.

Kinder auf einer Zeitreise zu Mozart

Auch literarisch hat die Kulturnacht einiges zu bieten. Herausragend ist sicher die Lesung von Peter Höner, die um 18.45 Uhr beginnt. Doch der Krimiautor liest aus seinem neuen Roman «Kenia Leak» nicht irgendwo, sondern in der Polizeischule an der Kirchstrasse. Gleich um die Ecke an der Freiestrasse kommen von 18.30 bis 20 Uhr auch die Jüngsten auf ihre Kosten, wenn es im Bücherladen für Kinder ab acht Jahren eine interaktive Lesung mit Musik von Mozart gibt.

Und auch Ehrenbürger André Manz liest Kurzgeschichten, die sein Leben schrieb – und von Manz aufgeschrieben wurden. Zwischen den Lesungen singt jeweils der A-capella-Chor «Jadas».

Kunstverkauf zu «erschwinglichen Preisen»

Natürlich darf an der Kulturnacht auch die Kunst nicht fehlen. An über einem Dutzend Standorten zeigen Maler, Kunstglaser, Holzbildhauer, Textilkünstler und Galeristen ihre Werke.

Dass aber auch Tätowierungen und Airbrushing auf T-Shirts Kunst ist, davon kann man sich an der Bahnhofstrasse bei Fat Line Tattoos und beim Dorfbrunnen auf dem Marktplatz bei Martin Rickenbach überzeugen. Der brusht Wunschmotive der Besucher auf mitgebrachte weisse oder grau melierte T-Shirts.

Kunst zu kaufen gibt es im Kulturforum, wo die Stadt Werke von Charlotte Kluge-Fülscher und von Jörg Wiesenberg ausstellt und zu moderaten Preisen für alle erschwinglich abgibt.

Esskultur im Pentorama

Auch wenn es an verschiedenen Standorten immer wieder etwas Kleines zu essen oder zu trinken gibt, so sind für das kulinarische Wohl einerseits die Vollmondbar beim Kulturforum zuständig, andererseits aber auch das Suppenfestival «Sopa» im Pentorama, wo Vereine aus vielen Ländern für Suppe und Unterhaltung sorgen. Erwachsene bezahlen 7 Franken, und für 15 Franken kann eine Familie ihre Suppenschüsseln so oft füllen, wie sie möchte. (man)

Auf der Webseite der Kulturnacht oder im gedruckten Programmheft finden Interessierte sämtliche Informationen.

Weitere Informationen
www.kulturnacht-amriswil.ch