Soroptimist Klub Frauenfeld überreicht der Sozialhilfe einen Weihnachtsbatzen

Die Frauenorganisation hat der Stadt Frauenfeld einen Scheck in Höhe von 1000 Franken überreicht.

Drucken
Maya Warger (Präsidentin), Sabine Geissbühler, Martha Oehy und Margrit Hofmann überreichen Stadträtin Barbara Dätwyler (Mitte) einen Gutschein.

Maya Warger (Präsidentin), Sabine Geissbühler, Martha Oehy und Margrit Hofmann überreichen Stadträtin Barbara Dätwyler (Mitte) einen Gutschein.

Bild: PD

(red) Ein Scheck in Höhe von 1000 Franken haben die Vorstandsfrauen vom Soroptimist Klub Frauenfeld um Präsidentin Maya Warger Stadträtin Barbara Dätwyler überreicht. Mit dem Geld sollen Frauenfelder Familien und Kinder unterstützt werden, die in weniger privilegierten Verhältnissen leben, heisst es in einer Mitteilung des Departements für Gesellschaft und Soziales.

Der ungewöhnliche Weihnachtsbatzen soll allen Betroffenen ein stimmungsvolles Fest mit einer kleinen Überraschung ermöglichen. Für eine angemessene Verteilung des Geldes wird der Sozialdienst der Stadt Frauenfeld sorgen.

Soroptimist International ist eine weltweite, lebendige und dynamische Organisation für Frauen. Mit über 3000 Klubs und 80’000 Mitgliedern in 125 Ländern ist Soroptimist International die weltweit grösste Organisation von Serviceklubs qualifizierter, berufstätiger Frauen.