«Tollhausmusik» im Gasthaus Rössli

Am kommenden Samstag gastieren Knuts Koffer in Mogelsberg. Den Zuhörern steht ein Kulturerlebnis mit phantasievoll-wahnwitzigen Texten bevor.

Drucken
Knuts Koffer bringt am kommenden Samstag «Tollhausmusik» ins «Rössli» in Mogelsberg. (Bild: pd)

Knuts Koffer bringt am kommenden Samstag «Tollhausmusik» ins «Rössli» in Mogelsberg. (Bild: pd)

MOGELSBERG. Wenn die vier Herren von Knuts Koffer die Bühne betreten, dann steht den Zuhörern ein Kulturerlebnis bevor, wie sie es noch nicht erlebt haben. Konzerte von Knuts Koffer sind Kunstwerke. Eine explosive Mischung aus eleganter Poesie, bissiger Ironie, irren Melodien, satten Grooves und viel Humor. Die phantasievoll-wahnwitzigen Texte und eine fast magische Bühnenpräsenz faszinieren und fesseln. Was die vier Multiinstrumentalisten mit ihren Instrumenten und technischem Equipment aus den Boxen zaubern, lässt sich nicht mit gängigen Begriffen definieren. Deshalb nennen sie ihren Sound «Tollhausmusik». Endo Anaconda, der Sänger von Stiller Has, sagt: «Endlich wieder einmal eine Band, die die Bühne als Labor sieht. Von Knuts Koffer wird man noch viel hören.»

Knuts Koffer wurde im Sommer 2006 von Frédéric Zwicker und Matthias Tschopp gegründet. Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, Zwickers geniale Poetry-Slam-Texte musikalisch umzusetzen. Es sollte eine Band entstehen, die Musik machte, die man so zuvor noch nicht gehört hatte. Die Probephase brachte eine enorme Vielfalt an musikalischen Werken hervor. Free Jazz, Hip-Hop, Heavy Metal, Chanson – die endlose Phantasie der Zwickerschen Texte spiegelte sich auch in der Musik wider. Das kuriose Sammelsurium experimenteller Stücke wurde im Sommer 2007 auf der ersten CD «Greatest Hits» verewigt.

Erfahrungen und Einsichten aus diversen Konzerten haben dazu geführt, dass Knuts Koffer ein Jahr später ein komplett neues Programm anvisierte. Die Arbeit am neuen Album «Heavy Petting» begann. Um den deutlich Groove-betonteren Stücken mehr Druck zu verleihen, wurde der Schlagzeuger Dennis von Ballmoos in die Band aufgenommen. Die Musik wurde tanzbarer, kompakter und druckvoller, hat an Verrücktheit aber nichts eingebüsst.

2010 stiess der Pianist Ueli Kempter zur Band. Sein Mitspiel bringt allen Bandmitgliedern mehr Freiheiten, auch dem Texter Frédéric Zwicker. Im vergangenen November ist die neuste CD erschienen. Es ist musikalisch und sprachlich das bisher ausgereifteste Knuts Koffer Album und bringt Tollhausmusik auf ein neues Level. (pd)

Die Kasse ist ab 19.30 Uhr geöffnet. Vorverkauf via Telefon 071 374 15 11 oder info@roessli-mogelsberg wird empfohlen. Ab 17.30 Uhr feines Kulturmenü www.kultur-mogelsberg.ch