Rückschau auf aktives Jahr

Bei der Hauptversammlung des SC Hulftegg stand im Rückblick auf das Vereinsjahr die Jubiläumsstafette im Mittelpunkt. Mehr als die Hälfte der 103 Mitglieder des Sportclubs Hulftegg nahmen an der ordentlichen Hauptversammlung teil.

Andreas Widmer
Drucken
Vorstand: Lizzy Kubat, Nadia Widmer, Edy Brand, Simon Widmer, Daniel Widmer, Katrin Widmer, Andreas Hollenstein (von links). (Bild: pd)

Vorstand: Lizzy Kubat, Nadia Widmer, Edy Brand, Simon Widmer, Daniel Widmer, Katrin Widmer, Andreas Hollenstein (von links). (Bild: pd)

Bei der Hauptversammlung des SC Hulftegg stand im Rückblick auf das Vereinsjahr die Jubiläumsstafette im Mittelpunkt.

Mehr als die Hälfte der 103 Mitglieder des Sportclubs Hulftegg nahmen an der ordentlichen Hauptversammlung teil. Eingangs gedachten die Anwesenden des verstorbenen Mitglieds Edi Widmer, Ringgenberg, sowie des Aktiv- und Ehrenmitglieds Paul Kamer. Beide hatten sich sehr aktiv für die Belange des Clubs eingesetzt. Präsident Edy Brand durfte der Clubversammlung erfreulicherweise vier Neumitglieder zur Aufnahme in den Verein vorschlagen. Die Fasnachtsparty verzeichnete erneut einen grossen Zulauf. Die Popularität dieses für den SC Hulftegg grössten Anlasses ist ungebrochen. Bei den jüngeren Fasnächtlern ist die Fasnachtsparty ein fester Termin in der Agenda. Die vorhandenen Infrastrukturen in Mühlrüti reichten auch dieses Jahr nicht aus, alle Besucher aufzunehmen. Das Fasnachts-OK mit Franz Hollenstein wird aber am Konzept festhalten. Die nächste Fasnachtsparty wird bereits am 16. Januar stattfinden. Auch die 50. Hulftegg war ein Erfolg. Die Stafette durfte eine Rekordbeteiligung mit mehr als 400 Sportlern verzeichnen. Es wurde ein richtiges Jubiläumsfest, und das OK mit Nicole Widmer und Erwin Senn konnte einen erfreulichen Abschluss präsentieren. An sieben polysportiven Wettkämpfen nahm der SC Hulftegg teil und erreichte Spitzenränge. Die interne Sportler-Jahresmeisterschaft wurde bei den Herren von Silvan Hollenstein und bei den Damen von Hanni Widmer gewonnen. Zur Wertung zählten das Skirennen, der Langlauf, ein Geländelauf, ein Bikerennen und der Orientierungslauf. Insgesamt konnten 32 Mitglieder klassiert werden. Der SC Hulftegg unterstützte im Sommer mit personellen Ressourcen die Durchführung des «Zogä am Bogä» in Mosnang. Der Vereinskalender erfährt 2016 keine grossen Änderungen. Traditionsgemäss steht eine zweitägige Vereinsreise in die Westschweiz auf dem Programm. Die anwesenden Mitglieder beschlossen nach ausgiebiger Diskussion, dass der Vorstand der nächsten Hauptversammlung eine Statutenänderung vorlegen muss. Darin sollen die generellen Zuständigkeiten, die Entscheidbefugnisse der HV sowie die Verwaltung der Finanzen neu geregelt werden.

Nächste Hulftegg-Stafette ist am Samstag, 30. April 2016.