«Hausmann der Nation»

Pointierte, freche und lustige Beobachtungen sind der Stoff, aus dem Bänz Friedli seine Kolumnen schreibt. Am Freitag tritt er im Zeltainer auf.

Drucken
Bänz Friedli (Bild: pd)

Bänz Friedli (Bild: pd)

UNTERWASSER. Schreiben kann er. Und vortragen kann er auch. Bänz Friedli kennt man als «Hausmann der Nation» aus dem «Migros-Magazin», von der «Zytlupe» auf Radio SRF1, als Pendler aus «20 Minuten». Er schenkt den kleinen, unscheinbaren Begebenheiten Bedeutung, feiert den Alltag als grosses Abenteuer, lässt uns über Ärgernisse schmunzeln. Für manche noch zu entdecken ist Friedli als Entertainer: Sein abendfüllendes Programm kombiniert die alltäglichen Problemchen mit den grossen Fragen der Gegenwart. Rasant imitiert Friedli Slangs, Dialekte und den Sportlerjargon, er freut sich über Kinderversprecher, mokiert sich über Modenamen, nimmt Politiker und Experten, Callcenterberater und Astrologinnen aufs Korn; und immer wieder sich selbst. Jedes Wort wahr und doch zum Krummlachen – Satire, die das Leben schreibt. Mit Texten aus seinem aktuellen Buch «Wenn die mich nicht hätten» und Nummern seiner zweiten Doppel-CD «Sy no Frage?» ist Bänz Friedli live unterwegs, derb und zärtlich, privat und politisch, nachdenklich und übermütig. (pd)

Bänz Friedli Freitag, 16. Mai Unterwasser Zeltainer Kleintheater Tür und Bar ab 19 Uhr Beginn 20 Uhr Vorverkauf: 079 337 66 61 oder www.zeltainer.ch