Geehrt für 60 Jahre Feldschiessen

Am Absenden des Neutoggenburger Feldschiessens konnte Ernst Reich (Jahrgang 1928) aus den Händen der Ehrendame Daniela Lusti für 60 Jahre Teilnahme am Feldschiessen einen goldenen Lorbeerkranz entgegennehmen.

Drucken
Sieger und Geehrte: von links: Jero Stricker (25m), Roland Mettler (300m Karabiner), Alexandra Blatter (300m Jungschützen), Oliver Blatter (Präsident Mitgliederverband Neutoggenburg), Ernst Reich (60 Jahre Feldschiessen), Martin Schweizer (300m Stgw. 90), Simon Zehnder (Sieger 300m Junioren), Christian Brunner (Empfänger 3. Feldmeisterschaft Pistole) Daniela Lusti (Siegerin Damen). (Bild: pd)

Sieger und Geehrte: von links: Jero Stricker (25m), Roland Mettler (300m Karabiner), Alexandra Blatter (300m Jungschützen), Oliver Blatter (Präsident Mitgliederverband Neutoggenburg), Ernst Reich (60 Jahre Feldschiessen), Martin Schweizer (300m Stgw. 90), Simon Zehnder (Sieger 300m Junioren), Christian Brunner (Empfänger 3. Feldmeisterschaft Pistole) Daniela Lusti (Siegerin Damen). (Bild: pd)

Heiterswil. Am traditionellen Absenden, bei welchem auch die Veteranen geehrt wurden, konnte Präsident Oliver Blatter eine stattliche Anzahl Veteranen und Schützenfreunde begrüssen. Speziell erwähnte er Erich Hagmann, den Vertreter des Kantonalen Schützenverbandes, der es sich nicht nehmen liess, einige Worte an die Anwesenden zu richten. Ebenfalls hiess Oliver Blatter die Musikgesellschaft Hemberg unter der Leitung von Thomas Heiniger willkommen, die das Absenden musikalisch umrahmte.

Weniger Teilnehmer

Leider musste der Präsident einen grossen Teilnehmerrückgang am Feldschiessen vermelden. Die Gründe sind verschiedener Natur, denn am selben Wochenende fanden das Kantonale Musikfest sowie das Eidgenössische Trachtenfest statt. Einen grossen Einfluss hatte sicher auch das herrliche Wetter, das den Landwirten nicht erlaubte am Feldschiessen teilzunehmen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder begann der Präsident mit dem Absenden. In der Kategorie Sturmgewehr 57 konnte Thomas Stillhart, FSG Oberhelfenschwil mit 70 Punkten die Auszeichnung des Siegers entgegen nehmen. Mit dem Sturmgewehr 90 schoss Martin Schweizer, MSV Brunnadern, mit 68 Punkten das höchste Resultat. Die Kategorie Karabiner entschied Roland Mettler, SPS Krummbach-Hemberg für sich.

Die beste Jungschützin war Alexandra Blatter, MSV Brunnadern, mit 66 Punkten, bei den Junioren gewann Simon Zehnder, FSG Oberhelfenschwil, mit 58 Punkten. Das beste Resultat bei den Damen erzielte Daniela Lusti, SPS Krummbach-Hemberg, mit 65 Punkten. Schützenkönig Pistole 25 Meter wurde Jero Stricker, PS Mogelsberg Hoffeld, mit 178 Punkten. Bei den Damen gewann Rita Nef, MSV Brunnadern, mit 167 Punkten.

Als Veteranenfähnrich konnte Thomas Stillhart aus Oberhelfenschwil ausgerufen werden, als Vizefähnrich Alois Bollhalder mit 67 Punkten, ebenfalls Oberhelfenschwil.

Die dritte und die vierte Feldmeisterschaft 300 Meter erhielt Hanspeter Zwicker, SPS Krummbach-Hemberg, die dritte Feldmeisterschaft gab es für Hansueli Grob, SPS Krummbach-Hemberg. Christian Brunner, SG Lichtensteig bekam die vierte Feldmeisterschaft 25/50m.

Eine grosse Ehre wurde Ernst Reich der SPS Krummbach-Hemberg zuteil, er wurde für 60 Jahre Feldschiessen geehrt.

Wünsche für Eidgenössisches

Oliver Blatter gratulierte nochmals den Kameraden des MSV Brunnadern zum Kantonalmeister der Kategorie A in Wil. Ebenfalls erwähnte er Jürg Brunner von den SPS Krummbach-Hemberg, der an diesem Final mit 195 und 196 zwei Topresultate ablieferte.

Mit den besten Wünschen für gute Resultate am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau und einer weiterhin unfallfreien Schiesssaison bedankte sich Oliver Blatter bei den Sportschützen Krummbach-Hemberg und den Pistolenschützen Mogelsberg Hoffeld für die Durchführung des Feldschiessens. (pd)