Die Wahrscheinlichkeit des Glücks

Das Leben der Astrophysikerin Frieda Telling, einer nüchternen Karrierefrau, die als Wissenschafterin weltweit unterwegs ist, verläuft in geordneten Bahnen.

Drucken
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Das Leben der Astrophysikerin Frieda Telling, einer nüchternen Karrierefrau, die als Wissenschafterin weltweit unterwegs ist, verläuft in geordneten Bahnen. Doch als sie zur Verlobung ihrer Tochter Aline, die als Tänzerin im Friedrichstadt-Palast engagiert ist, nach Berlin reist, gerät ihre Welt aus den Fugen. Denn Aline rennt nach der Show in Panik auf die Strasse, wo sie von einem Auto erfasst wird. Auslöser war das von Frieda überbrachte Geschenk von Henny, der dementen Grossmutter Alines, bei dem es sich um ein zerrissenes rotes Kopftuch handelt. Die traumatisierte Aline fällt ins Koma – und um sie zu retten, muss Frieda herausfinden, was es mit dem Tuch auf sich hat. Anscheinend handelt es sich um einen Hochzeitsbrauch aus Siebenbürgen, der Heimat von Henny. Ein halbes Kopftuch gilt als Symbol einer gescheiterten Liebe und soll seinen Besitzern Unglück bringen. Doch eine weitere Spur führt ins sowjetische Gefangenenlager Sachsenhausen. Ein einfühlsamer Familienroman, der seine Leser bis zur letzten Seite fesselt.

Gisa Klönne: Die Wahrscheinlichkeit des Glücks, Pendo, 471 Seiten Öffnungszeiten: Mittwoch, 10 bis 11 Uhr Donnerstag, 17 bis 20 Uhr Samstag, 9.30 bis 11.30 Uhr In den Schulferien nur donnerstags und samstags www.bibliothek-mosnang.ch