Céline Leber ist Toggenburger Meisterin

GERÄTETURNEN. Die regionalen Meisterschaften im Geräteturnen finden in diesem und im nächsten Jahr in Wil statt. Die Uzwiler Turnerinnen konnten sich im grossen Teilnehmerinnenfeld gut behaupten, bei den oberen Kategorien gab es gleich mehrere Titel für Uzwil.

Drucken
Jessica Stein (K6), Céline Leber (K7) und Larissa Kägi (KDamen) (vorne von links). Ladina Bachofner, Emelie Stein, Corina Brägger, Céline Lanter (hinten von links). (Bild: pd)

Jessica Stein (K6), Céline Leber (K7) und Larissa Kägi (KDamen) (vorne von links). Ladina Bachofner, Emelie Stein, Corina Brägger, Céline Lanter (hinten von links). (Bild: pd)

GERÄTETURNEN. Die regionalen Meisterschaften im Geräteturnen finden in diesem und im nächsten Jahr in Wil statt. Die Uzwiler Turnerinnen konnten sich im grossen Teilnehmerinnenfeld gut behaupten, bei den oberen Kategorien gab es gleich mehrere Titel für Uzwil. Nicht weniger als 110 Turnerinnen bestritten die Wettkämpfe im K2. Lisa Naumann konnte vorne mithalten, für ihre schöne Bodenübung erhielt sie Note 9.50, sie durfte sich Bronze umhängen lassen. Noe Wirth wurde Sechste. Eine sehr gute Teamleistung im K3. Alina Fuchs gewann Silber, Sina Küng Bronze. Lyn Wirth wurde Vierte und Tabea Keller Elfte. Auch im K4 liessen die Girls nichts anbrennen: Michelle Naumann fehlten am Schluss gerade mal 0.05 Punkte zum Sieg, sie erhielt Silber. Melissa Melillo (4.), Jessica Vettiger (7.), Jael Koller (8.), Livia Zbinden (9.) und Jil Wirth (10.) zeigten starke Leistungen. Am Sonntagmorgen gingen dann die Turnerinnen der Kategorie 5 an die Geräte. Shania Zoller konnte ihr Können am Sprung und am Reck nicht ganz abrufen und verpasste Bronze um 0.05 Punkte, sie wurde Vierte. Noemi Schefer wurde Fünfte, Cecile Zoller und Vanessa Stäheli je Siebte und Silvana Righetti Zehnte.

Am Nachmittag war dann die Halle fest in Uzwiler Hand: Jessica Stein trumpfte an allen Geräten stark auf und gewann mit 37,85 Punkten klar die K6-Konkurrenz. Ladina Bachofner gewann Silber, Nadja Lemmenmeier wurde Fünfte. Gleich der ganze Medaillensatz ging im K7 an Uzwil: Céline Leber gewann überragend und durfte sich als Toggenburger Meisterin feiern lassen. Emelie Stein erhielt Silber, Céline Lanter Bronze.

Bei den Damen schliesslich gewann Larissa Kägi vor Corina Brägger. (pd)