Bonus für schnelles Arbeiten

Nicht nur mehr Ressourcen der Baufirma, sondern auch ein finanzieller Anreiz sollen es möglich machen, dass die Strassensanierung im Gossauer Zentrum früher fertig ist als geplant.

Drucken

GOSSAU. Diesen Montag beginnen im Gossauer Stadtzentrum die Bauarbeiten zur Sanierung der St. Galler- und der Herisauerstrasse. Voraussichtlich 14 Wochen werden sie dauern. Das sind sechs Wochen weniger als ursprünglich geplant. Die verkürzte Bauzeit ist möglich, weil das beauftragte Bauunternehmen mehr Personal und Maschinen zur Verfügung stellen kann. Aber nicht nur. Es gibt auch einen finanziellen Anreiz: «Kann die Baufirma die Arbeiten schneller zu Ende bringen, bekommt sie einen finanziellen Zustupf», sagt Stadtrat Stefan Lenherr. «Dauern die Arbeiten länger, bezahlt sie eine Konventionalstrafe.» Das habe der Kanton, der für die Strassenerneuerung im Gossauer Zentrum verantwortlich ist, so in seiner Ausschreibung festgelegt.

Keine Mehrkosten

Mehr Bauequipen und mehr Arbeiten, die parallel ausgeführt werden können – das ist auch für die Mitarbeitenden der Gossauer Stadtwerke eine Herausforderung, werden sie doch die neuen Werkleitungen einbauen. Lenherr sagt, dass die Kapazität hierfür vorhanden sei. Auch weil man bei Bedarf auf die Unterstützung ortsansässiger Unternehmen oder der Stadtwerke umliegender Gemeinden zählen könne. Auswirkungen auf die Gesamtkosten von 5,5 Millionen Franken (inklusive Aufwertung des Stadtkerns) hat es laut Lenherr keine.

Zufahrt erschwert

Das Bauprogramm ist straff. Möglich geworden sei es, da viele Beteiligte am selben Strick ziehen, sagt Gesamtprojektleiter Markus Brühwiler vom Ingenieurbüro Wagner & Brühwiler AG. Die Dienststelle Grundstückgeschäfte des kantonalen Tiefbauamts habe mit der speditiven Abwicklung der Landerwerbe die Basis für den Baubeginn am Montag gelegt. Auch das Strassenkreisinspektorat trage mit der Signalisation der Umleitungen zu einem reibungslosen Bauverlauf bei. Die Zufahrt zum Zentrum ist in den kommenden Wochen und Monaten nur erschwert möglich, dem Durchfahrtsverkehr wird eine Umfahrung über die Autobahn nahegelegt. (lom)