Jahreszahlen 2021
Neuer Rekord: Denner erwirtschaftet 3,8 Milliarden Nettoumsatz

Denner blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück: Der Lebensmittelhändler konnte den Nettoumsatz um 1,3 Prozent auf 3,8 Milliarden Franken steigern. Das ist ein neuer Rekord.

Drucken
Denner läuft es gut: Der Lebensmittelhändler weist erneut ein Rekordergebnis aus. (Symbolbild)

Denner läuft es gut: Der Lebensmittelhändler weist erneut ein Rekordergebnis aus. (Symbolbild)

Keystone

Mit einem Nettoumsatz von 3,8 Milliarden und einem Wachstumsplus von 1,3 Prozent habe Denner 2021 stärker performt als der Markt, der sich im Berichtsjahr negativ entwickelt habe. Das teilte der Lebensmittelhändler am Samstag mit. Er führt das erneute Wachstum auf das ausgebaute Frischesortiment und das dichte Filialnetz mit 850 Standorten zurück. Gemäss Denner wuchs das filialisierte Geschäft um 2 Prozent. Dabei legten die eigenen Filialen um 1,7 Prozent zu, die selbstständigen Denner-Partner-Betriebe um 2,3 Prozent.

Zudem stellte Denner fest, dass sich mit den Lockerungen der Corona-Einschränkungen das Einkaufsverhalten normalisierte. So werden vor allem wieder das Frischeangebot und die Produkte des täglichen Bedarfs nachgefragt. Zudem kauften die Kunden im vergangenen Jahr regelmässiger ein: Dadurch stieg die Kundenfrequenz um 2,3 Prozent an, der durchschnittliche Einkauf ging dagegen etwas zurück.

Denner gehört mit dem steigenden Umsatz zu den Profiteuren der Coronakrise. Das bestätigt auch Firmenchef Mario Irminger am Samstag im Gespräch mit der «Schweiz am Wochenende». «Wir liegen tatsächlich deutlich höher als im letzten Jahr vor Corona, das Umsatzplus beträgt etwa 17 Prozent», sagte er. (abi)

Aktuelle Nachrichten