Vekehr
Noch immer 7 Kilometer Stau: Am Gotthard braucht es auf der Autobahn Richtung Süden viel Geduld

Der Ferienverkehr führt am Sonntag auf der Autobahn A2 vor dem Gotthard erneut zu Wartezeiten von fast zwei Stunden. Anders als am Samstag herrscht auf den Ausweichrouten derweil freie Fahrt.

Julian Spörri und Samuel Thomi
Drucken
Teilen
Vor dem Gotthardtunnel bei Göschenen staut sich der Verkehr am Sonntag auf bis zu 11 Kilometern.

Vor dem Gotthardtunnel bei Göschenen staut sich der Verkehr am Sonntag auf bis zu 11 Kilometern.

Screenshot: Webcam Gotthard Strassentunnel

Wie bereits am Freitag und Samstag kommt es wegen des Ferienverkehrs am Gotthard auch am Sonntag zu einer Verkehrsüberlastung. Gegen 15.45 Uhr mussten Reisende noch über eine Stunde warten. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von 7 Kilometern in Richtung Süden, wie der TCS Verkehrsservice meldet:

Der Touring Club (TCS) meldet am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A2 Richtung Süden zwischen Erstfeld und Göschenen 10 Kilometer Stau. Es muss mit einem Zeitverlust von bis zu einer Stunde und 40 Minuten gerechnet werden. Zwischenzeitlich betrug die Länge des Staus gar 12 Kilometer.

Auch auf der Hauptstrasse Flüelen Richtung Göschenen warnt der TCS am Sonntag auf seiner Verkehrsinfo-Seite vor einem grossen Zeitverlust. Dies wegen Verkehrsüberlastung und Verkehrsbehinderungen auf der Gotthard-Passroute.

Gotthard-Tunnel zwischenzeitlich gesperrt

Auch in der Gegenrichtung harzt der Verkehr am Gotthard, wenn auch etwas weniger stark. Zwischen Quinto und dem Rastplatz Airolo wird am Sonntagmittag ein Stau von 6 Kilometer verzeichnet. Damit verzögert sich die Heimfahrt aus dem Süden in die Deutschschweiz um rund eine Stunde.

In beiden Richtungen empfiehlt der Touring Club darum den Ausweg über die San Bernardino-Route (A13). Seit Sonntagmittag stockt der Verkehr bei dieser Umleitung jedoch ebenfalls, und zwar in Fahrtrichtung Chur zwischen Rothenbrunnen und Reichenau. Grund ist eine Verkehrsüberlastung.

Keine Meldungen über Staus oder Wartezeiten gibt es am Sonntag bislang von der Lötschberg-Simplon-Route respektive dem entsprechenden Autoverlad.

Bereits vergangenes Wochenende – wie auch in der letzten Woche – staute sich der Verkehr am Gotthard zeitweise stundenlang. Während der Stau südwärts am vergangenen Wochenende eine Maximallänge von 14 Kilometern erreichte, blieb es damals nordwärts bei maximal 10 Kilometern.

Aktuelle Nachrichten