Euromillions
Wieder nicht geknackt: Rekord-Jackpot bleibt bei 230 Millionen Euro

Bei der Ziehung zum Rekord-Jackpot von 230 Millionen Euro hatte niemand alle richtigen Zahlen getippt. Und so können alle weiter hoffen, denn am Freitag steht die nächste Ziehung an.

Drucken
Nächste Woche gibt's die nächste Chance auf 230 Millionen Franken.

Nächste Woche gibt's die nächste Chance auf 230 Millionen Franken.

AZ

230 Millionen Euro. So hoch war der Euromillions-Jackpot noch nie. Und er bleibt so hoch, denn niemand hat am Dienstagabend auf die richtigen Glückszahlen und Sterne getippt. Diese waren: 14, 18, 24, 25, 50 und die Sterne 6 und 11 (ohne Gewähr). Versucht haben es viele: Laut Willy Mesmer von Swisslos wurden in der Deutschschweiz, im Tessin und dem Fürstentum Liechtenstein insgesamt mehr als 600'000 Scheine gespielt. Das sind rund 10 Prozent weniger als am letzten Freitag. Dienstags werde laut Mesmer aber allgemein weniger gespielt als an Freitagen.

Nachdem der Jackpot bereits am letzten Freitag seine Obergrenze erreicht hat, fliesse das überschüssige Geld jetzt zusätzlich in den zweiten Gewinnrang, so Mesmer weiter. Insgesamt gab es fünf Gewinne in diesem Gewinnrang, einer davon im Swisslos-Gebiet. Die glückliche Gewinnerin oder der glückliche Gewinner erhalten so immerhin 5’299’086,50 Franken.

Der Hauptgewinn bleibt dagegen auch bei der nächsten Ziehung am Freitag bei 230 Millionen Euro, da die Obergrenze erreicht ist. Tippt bei den nächsten Ziehungen niemand die richtigen Zahlen und Sterne, wird er spätestens am 22. Juli ausgeschüttet – egal, ob dann jemand alles richtig tippt. Weitere wichtige Fragen zur Jackpot werden hier beantwortet. (rwa/phh)