Bern
Seit 15 Tagen vermisst: Knabe (9) tot aus Wohlensee geborgen

Er wollte einen Ball aus dem Wasser fischen und wurde von der Zulg mitgerissen: Die Polizei hat die Leiche eines 9-jährigen Jungen im Wohlensee gefunden.

Drucken
Teilen
An der Suche hatte sich auch die Seepolizei Bern beteiligt. (Symbolbild)

An der Suche hatte sich auch die Seepolizei Bern beteiligt. (Symbolbild)

Keystone

Nun herrscht traurige Gewissheit: Der 9-jährige Knabe, der am 25. Juni bei Steffisburg von der Zulg mitgerissen wurde, ist tot. Wie die regionale Staatsanwaltschaft Oberland und die Kantonspolizei Bern am Samstag mitteilen, wurde die Leiche des Jungen aus dem Wohlensee geborgen. Am Freitagabend ging bei der Polizei eine Meldung ein, dass dort eine leblose Person trieb.

Zwar stehe die formelle Identifikation noch aus, heisst es in der Mitteilung, es würden aber «konkrete Hinweise» bestehen, dass es sich um den Jungen handelt. Er stürzte in die Zulg, als er versuchte, einen Ball aus dem Wasser zu holen, wie mehrere Medien schreiben. Eine grossangelegte Suchaktion der Rettungskräfte war erfolglos geblieben. Auch Privatpersonen hatten sich an der Suche nach dem vermissten Knaben beteiligt. Zwischen Steffisburg und dem Fundort liegen über 20 Kilometer. (mg)

Aktuelle Nachrichten