EISHOCKEY
5:2 gegen die ZSC Lions: Der SC Bern sichert sich den letzten Cuptitel

Zum dritten Mal holen die Berner den Schweizer Hockey-Cup. In einem einseitigen Final schlagen sie den favorisierten ZSC gleich mit 5:2. Den Wettbewerb wird es in dieser Form vorerst nicht mehr geben.

Frederic Härri
Merken
Drucken
Teilen
Nach der Schlusssirene gab es bei den Berner Spielern kein Halten mehr: Im Final gibt es einen überlegenen 5:2-Sieg über die ZSC Lions.

Nach der Schlusssirene gab es bei den Berner Spielern kein Halten mehr: Im Final gibt es einen überlegenen 5:2-Sieg über die ZSC Lions.

Keystone

Der SC Bern entscheidet die Dernière des Schweizer Hockey-Cups für sich. Im Final im Zürcher Hallenstadion setzen sich die Hauptstädter gegen die ZSC Lions mit 5:2 durch.

Früh gehen die Berner durch Olofsson in Führung. Der Schwede ist nach einem schnellen Konter über die linke Seite erfolgreich. Damit nutzt der SCB seine erste Überzahl gleich gewinnbringend aus. Die Lions brauchen jedoch nicht lange für den Ausgleich: Nach einem Bully wird Denis Hollenstein kaum angegriffen, so dass sich der Zürcher Torjäger die Ecke aussuchen kann. Überlegt jagt er den Puck zum 1:1 in die Maschen.

Im zweiten Drittel wird der ZSC kalt erwischt. Innerhalb von drei Minuten nutzen Praplan und Heim Lücken in der Zürcher Abwehr zu einem Zwei-Tore-Vorsprung aus. Und es kommt noch besser für die Berner: In Minute 35 erhöht abermals Olofsson auf 4:1. In den finalen 20 Minuten bleibt die Zürcher Aufholjagd aus. Scherwey stellt für die Berner gar noch auf 5:1, Noreau vermag nur noch zu verkürzen.

Mit seinem nunmehr dritten Cuperfolg zieht der SC Bern mit den Lions gleich. Eine Chance auf den alleinigen Rekord wird es für die beiden Teams indes nicht so schnell geben: In dieser Form wurde der Cupwettbewerb heuer zum letzten Mal ausgetragen, da die Zurich Versicherung ihr Engagement als Hauptsponsorin auf Ende Saison beendet hat. Künftig wird es den Cup nur noch auf Amateurstufe geben.