Premier League
Zwei Treffer in der Nachspielzeit: Tottenham gewinnt Spektakel bei Man City

Im Spitzenspiel der Premier League gewinnt Tottenham auswärts bei Leader Manchester City furios mit 3:2 und macht so den Titelkampf wieder spannend.

Drucken
Tottenhams Harry Kane bejubelte in der Nachspielzeit den Siegestreffer für die Londoner.

Tottenhams Harry Kane bejubelte in der Nachspielzeit den Siegestreffer für die Londoner.

Jon Super / AP

Das Meisterschaftsrennen in der englischen Premier League ist wieder offen. Spitzenreiter Manchester City verlor am Samstag im eigenen Stadion spektakulär mit 2:3 (1:1) gegen Tottenham Hotspur mit dem überragenden Doppeltorschützen Harry Kane. Man City hat noch sechs Punkte Vorsprung auf den Zweiten FC Liverpool, der am Samstag mit 3:1 gegen Norwich gewonnen hatte, allerdings ein Spiel weniger als Meister City absolviert hat. Beide Teams treffen in dieser Saison ausserdem noch im direkten Duell aufeinander.

Tottenham ging früh durch ein Tor von Juventus-Neuzugang Dejan Kulusevski (4. Minute) in Führung, der sein Startelfdebüt feierte. Doch Ilkay Gündogan (33.) glich noch in der ersten Halbzeit aus. Nach der Pause entwickelte sich eine spektakuläre Partie, in der Kane (59.) die Gäste aus London zunächst wieder in Führung schoss und dann sogar vermeintlich erhöhte, doch sein Treffer zum 3:1 wurde nach Videobeweis wegen einer Abseitsstellung aberkannt.

In der Nachspielzeit bekam wiederum Man City nach Videobeweis einen verdienten Handelfmeter zugesprochen, den Riyad Mahrez (90.+2) verwandelte. Danach erhöhte City noch einmal den Druck. Doch in der siebenminütigen Nachspielzeit erzielte erneut Kane (90.+5) den Siegtreffer für die Spurs, die das Ergebnis in der hektischen Schlussphase im Etihad-Stadion auch über die Zeit brachten und nun den siebten Tabellenplatz belegen. (dpa/pku)