Kinderporno-Prozess
«Schämt Euch alle!» Kuranyi und Podolski rechnen mit Metzelder ab

Der Ex-Bundesliga-Profi Christoph Metzelder wurde am Donnerstag zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Deutsche Fussballer zeigen sich fassungslos und kommentieren ihren Unmut auf Socialmedia.

Gina Kern
Merken
Drucken
Teilen
Hat offenbar eine Neigung für Kinderpornografie: Christoph Metzelder im Gespräch im Amtsgericht Düsseldorf.

Hat offenbar eine Neigung für Kinderpornografie: Christoph Metzelder im Gespräch im Amtsgericht Düsseldorf.

EPA

Mit deutlichen Worten hat der frühere Nationalspieler Kevin Kuranyi auf seiner Instagram-Seite reagiert. Der Ex-Schalker und frühere Stuttgart-Profi kommentierte das Urteil mit «Du..... » und einem wütenden Emoji in seiner Instagram-Story, die mittlerweile nicht mehr einsehbar ist.

Lukas Podolski kritisierte das Urteil ebenfalls scharf. Er zeigte sich auf Instagram aufgebracht. In der Bild-Zeitung sagte er: «Für das Urteil zehn Monate auf Bewährung habe ich kein Verständnis. So etwas muss grundsätzlich härter bestraft werden.» Auch ein Teilgeständnis dürfe in diesem Fall keine Entlastung sein.

Das Amtsgericht Düsseldorf hat im Fall um den Kinderporno-Prozess Metzelder zu zehn Monaten Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Der 40-jährige Fussball-Vizeweltmeister gab am Donnerstag zu, 18 Dateien mit kinderpornografischen Einzelheiten weitergeleitet zu haben. Dass er weitere 300 Dateien in seinem Besitze hatte, stritt Metzelder vor Gericht ab. Die Vorwürfe gegen Metzelder sind im September 2019 bekannt geworden.