Europameisterschaft
Nati-Direktor Tami: «Wir haben unser erstes Ziel erreicht»

Nach dem Einzug in die Achtelfinals ist die Stimmung in der Schweizer Fussball-Nati erwartungsgemäss ausgelassen. Für ihren Direktor Pierluigi Tami hat das Team damit den ersten Schritt gemacht.

Merken
Drucken
Teilen
Im Achtelfinal müsse das Team sein bestes Spiel zeigen, kündigte Nati-Direktor Pierluigi Tami an.

Im Achtelfinal müsse das Team sein bestes Spiel zeigen, kündigte Nati-Direktor Pierluigi Tami an.

Keystone

«Wir freuen uns sehr für diese Qualifikation», sagte Tami im Interview mit SRF. Das Team habe es erfahren, als es in Rom aus dem Flugzeug gestiegen sei. Die Stimmung in der Mannschaft sei phantastisch gewesen. «Wir haben die Qualifikation gefeiert.»

Mit dem Erreichen des Achtelfinals habe die Schweiz ihr erstes Ziel erreicht, so Tami. Nun gelte es sich vorzubereiten und dann das beste Spiel zu zeigen. Wer der Gegner sein wird, steht noch nicht fest. Möglich sind Belgien, Deutschland, Frankreich oder auch Portugal. Sicher ist: Die Schweiz muss ran gegen einen der Grossen im europäischen Fussball. (rwa)