EM-Endrunde
Schweizer U21-Jungs landen in einer Hammer-Gruppe

In Nyon werden die EM-Gruppengegner der Schweizer gezogen. Die Jungs von Mauro Lustrinelli (44) müssen noch einmal über sich hinauswachsen, um die Gruppenphase zu überstehen.

Drucken
Teilen
Die Schweizer U21 trifft in der EM-Endrunde in Ungarn und Slowenien auf harte Gegner.

Die Schweizer U21 trifft in der EM-Endrunde in Ungarn und Slowenien auf harte Gegner.

Bild: Keystone

(gav) Die Schweiz landet in der Gruppe D. Dort treffen sie auf Kroatien, Portugal und England. Was für ein Hammer-Los.

Erstmals haben sich 16 Teams für eine EM-Endrunde der U21 qualifiziert. Auch die Jungs von Mauro Lustrinelli (44) haben sich nach einer starken Kampagne mit neun Siegen aus zehn Spielen als Gruppenzweiter qualifiziert.

Finalspiel in Ljubljana

Die Gruppenphase wird vom 24. bis 31. März 2021 in Ungarn und Slowenien gespielt. Die Sieger und Zweitklassierten der vier Gruppen bestreiten die K.o.-Phase, die vom 31. Mai bis 6. Juni 2021 mit Viertelfinals, Halbfinals und Final in Ungarn und Slowenien ausgetragen wird. Das Finalspiel findet am 6. Juni in Ljubljana statt.

Für die Schweizer U-21 ist es die vierte Teilnahme an einer EM-Endrunde. 2011 qualifizierte sie sich letztmals für ein Finalturnier und schaffte in Dänemark den Einzug ins Endspiel gegen Spanien.