«No time to die»
Kurz vor Bond-Premiere in Zürich: Facebook streamt Gala in London

Am Dienstag feiert der neue Bond-Streifen «No Time to Die» in London Premiere. Nun ist klar: Kein TV-Sender, sondern Facebook, überträgt die Premiere. Eine Viertelstunde später läuft der Film dann in Zürich.

Drucken
Teilen
Wenn Daniel Craig für den neuesten James-Bond-Film «No Time to Die» über den roten Teppich geht, ist dies statt am TV auf Facebook zu sehen.

Wenn Daniel Craig für den neuesten James-Bond-Film «No Time to Die» über den roten Teppich geht, ist dies statt am TV auf Facebook zu sehen.

HO

Noch einmal schlafen. Dann ist Bond-Premiere. Konkret: Weltpremiere von «No Time to Die». Wenn Daniel Craig für seinen neuesten James-Bond-Film in London über den roten Teppich laufen wird, ist allerdings einiges anders als bei früheren Uraufführungen. Und das hat nicht nur mit der Coronapandemie zu tun, weswegen die Weltpremiere des Streifens nun fast zwei Jahre später stattfindet als ursprünglich geplant.

Der Social-Media-Konzern Facebook hat sich nämlich die exklusiven Rechte an der Übertragung der Premiere gesichert. Das jedenfalls berichtet am Montag variety.com. Damit wird also erstmals kein klassischer Fernsehsender mehr zeigen, wie die Stars und Sternchen über den roten Teppich in die Londoner Royal Albert Hall gehen und dabei in die Kameras winken.

Nach einer Viertelstunde ist in Zürich Start

Laut dem Branchen- und Film-Klatsch-Organ aus Hollywood wird Facebook den roten Teppich einerseits direkt in seinem Netzwerk streamen. Andererseits soll der Konzern einen Erlebnisraum für das ebenfalls von Facebook unterstützte Oculus VR-Headset zur Verfügung stellen. Auch sollen die Besucher den moderierten Anlass live kommentieren und Fragen stellen können.

Eine Viertelstunde nach Beginn der Weltpremiere in London wird der neue Bond-Streifen dann auch bereits in Zürich zu sehen sein. Das Zurich Film Festival (ZFF) hat sich schon früher die Rechte dafür gesichert, den Film zwei Tage vor der offiziellen Premiere in der Schweiz zeigen zu dürfen. Eine Retrospektive zu Daniel Craigs Bond-Filmen bildet das Rahmenprogramm des derzeit laufenden, 17. ZFF ab. (sat)

Aktuelle Nachrichten