Jurafrage
Der Kanton Bern will Belprahon nicht auch noch abstimmen lassen

Nachdem Moutier sich an der Urne für einen Kantonswechsel ausgesprochen hat, will das Nachbardorf Belprahon nachziehen. Dafür sei es zu spät, so der Bescheid aus Bern.

Drucken
Teilen
Immer noch gespalten: Berntreue und Separatisten bei der Abstimmung 2017 in Belprahon.

Immer noch gespalten: Berntreue und Separatisten bei der Abstimmung 2017 in Belprahon.

Keystone

An der Abstimmung 2017 hatte die Gemeinde Belprahon mit 121 zu 114 Stimmen knapp Nein zu einem Wechsel zum Kanton Jura gesagt. In der Zwischenzeit hat die benachbarte Zentrumsgemeinde Moutier aber ihrerseits den Kantonswechsel beschlossen. Der Gemeinderat von Belprahon wollte deshalb am 27. Juni erneut über einen Kantonswechsel abstimmen lassen. Nun macht der Kanton Bern klar, dass er dies nicht akzeptieren wird.

«Die Abstimmung vom 17. September 2017 über die Kantonszugehörigkeit der Gemeinde Belprahon ist endgültig und kann nicht wiederholt werden», beschied der Berner Regierungsrat am Donnerstag in einer knappen Mitteilung. Für eine neue Abstimmung gebe es keine Rechtsgrundlage. (wap)

Aktuelle Nachrichten