Coronapolitik
Internationaler Währungsfonds lobt den «Schweizer Weg»

Ein Expertenteam des Internationalen Währungsfonds IWF lobt die Wirtschafts- und Finanzsektorpolitik der Schweiz in der Pandemie.

Drucken
Teilen
Die IWF-Experten führten unter anderem ein Gespräch mit Bundesrat Ueli Maurer.

Die IWF-Experten führten unter anderem ein Gespräch mit Bundesrat Ueli Maurer.

Keystone

Das Expertengremium habe sich mit Expertinnen und Experten von Bundesverwaltung, National­bank, FINMA, Kantons­behörden und des Privatsektors ausgetauscht und Gespräche mit Bundesrat Ueli Maurer, Nationalbank­präsident Thomas Jordan sowie FINMA-CEO Mark Branson geführt, meldete das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF am Montag.

Die Schweizer Volkswirtschaft sei seit 2020 mit einem Rückgang von nur drei Prozent weniger stark geschrumpft als die meisten anderen europäischen Volkswirtschaften, so das Fazit der IWF-Experten. Entscheidend dafür gewesen seien die rasch getroffenen wirtschaftlichen Sofortmassnahmen zur gezielten Unterstützung von Einkommen und Unternehmen, die sich auf über 10 Prozent des Bruttoinlandprodukts belaufen hätten. (wap)

Aktuelle Nachrichten