Erste Impfdosen verteilt
Auch Schwyz und Nidwalden beginnen mit dem Impfen

Neben Luzern und Zug haben am Mittwoch auch die beiden Zentralschweizer Kantone Schwyz und Nidwalden erste Impfungen durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Bewohnerin in einem Nidwaldner Alters- und Pflegeheim erhält die erste Dosis ihrer Covid-19-Impfung.

Eine Bewohnerin in einem Nidwaldner Alters- und Pflegeheim erhält die erste Dosis ihrer Covid-19-Impfung.

HO/Staatskanzlei Nidwalden

(agl) Im Kanton Nidwalden konnten am Mittwochnachmittag mit den ersten Impfdosen rund 100 Bewohnerinnen und Bewohner eines Alters- und Pflegeheims geimpft werden, wie es in einer Mitteilung des Kantons heisst. Eine überwiegende Mehrheit habe sich dort bereit erklärt, sich impfen zu lassen.

In einer ersten Phase laufen die Impfungen im Kanton Nidwalden über die Hausärzte. «Erfreulicherweise haben viele Ärzte signalisiert, dass sie hinter dem Vorgehen stehen», wird Kantonsarzt Peter Grüber in der Mitteilung zitiert. In die weitere Planung würden dann auch Apotheken und das Kantonsspital einbezogen.

Auch im Kanton Schwyz begann die Impfaktion in einem Alters- und Pflegeheim, wo laut einer Mitteilung ein grosser Teil der Bewohnenden und der Mitarbeitenden geimpft wurde. Weitere Impfungen stehen als nächstes in einem Zentrum für aktives Alter an.