Börsen-Blog
VZ Holding ist an der Börse nicht mehr zu bremsen

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: die VZ Holding.

François Bloch
François Bloch
Merken
Drucken
Teilen
Türe des Vermögenszentrum (VZ) in Zürich (Archiv)

Türe des Vermögenszentrum (VZ) in Zürich (Archiv)

Keystone

Der Zürcher Finanzdienstleister VZ Holding ist an der Börse nicht mehr zu bremsen: +45.33% seit dem 1. Januar 2015. Und dank der erfolgreichen Expansion in neue Bereiche wie Sachversicherungen und das Management von Pensionskassengeldern scheint das kontrollierte Wachstum wirklich Früchte zu tragen. Einziger Malus ist das erstmalige Durchschreiten des Kurs-/Gewinnverhältnisses von 20 Punkten. Trotzdem stimmt eine wichtige Masszahl weiterhin: Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 23.6% ist mehr als ein Spitzenwert im Branchenvergleich.

Nur steigt die Spannung im Hinblick auf das nächste Quartalsergebnis vom 17. August 2015. Laut meinen Berechnungen wird der Gewinn in diesem Jahr erstmals den Wert von über zehn Franken pro Aktie durchbrechen. Keine Hoffnungen können sie sich auf eine starke Dividendenrendite machen, hier kann der Titel nicht mehr Schritt halten mit einer UBS oder Credit Suisse. Im fünfjährigen Vergleich überzeugt die VZ Holding mehr als eindrücklich an der Schweizer Börse, unter der Prämisse, dass die Dividenden in Wertpapiere reinvestiert werden: +225%, während die UBS als Finanzvergleichsmassstab nur auf +30% kommt und dies nur dank eines fantastischen Schlussspurtes im Jahr 2015.

Spannend ist auch das verstärkte Engagement von ausländischen Finanzinstituten in diesem Titel und jetzt wurde erstmals die Marktkapitalisierung von 2 Milliarden Franken durchbrochen. Fürs kommende Jahr ist alles bereit für ein weiteres Rekordergebnis: Der Titel ist aber kein Schnäppchen mehr!

Investment Beipackzettel

Kleines Titelrisiko, weiterhin momentan nur auf Steigflug eingestellt, sehr starke Gewinnentwicklung über die letzten fünf Jahre, top ambitioniertes Management - Der Titel hat noch Platz für sechs Prozent nach oben -- Negativ: Titel ist in diesem Jahr schon um 45.33% Prozent angestiegen -- Positiv: Starkes Entwicklungspotential für Pensionskassendienstleistungen – Monitor: Kauf für den langfristigen Anleger (Horizont: 3 Jahre), ohne Königsweg, Bewertung: 4.25 auf 5 – Extra: Topwert mit schon fast unheimlicher Erfolgsgeschichte seit 2010 an der Börse – Takeover Kandidat.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.