Börsen-Blog
Swatch: Weiterhin auf Sinkflug eingestellt!

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: der Bieler Uhrengigante Swatch.

François Bloch
François Bloch
Merken
Drucken
Teilen
"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz

Situation: Weiterhin auf Sinkflug eingestellt sind die Papiere des Bieler Uhrengiganten, der Swatch Group (Börsensymbol: UHR VX). Mit einem bisherigen Jahresminus von 19.41% steht dieses Jahr nicht unter einem guten Stern und diese Tendenz wird sich in meinen Augen nicht verbessern.

Und die wichtige Marke einer Marktkapitalisierung von unter 20 Milliarden Franken ist letzte Woche wie Butter gefallen. Trotz des optisch tiefen Preises, dürfen sie sich nicht zu einem Kauf verleiten lassen.

Speziell die tiefe Rendite aufs eingesetzte Eigenkapital von 12,3% Prozent überzeugt auf keinen Fall, wenn diese Masszahl mit der Konkurrenz verglichen wird. Und auch das Kurs-/Gewinnverhältnis von 15,8 kann mich nicht zu einer Kaufempfehlung verleiten lassen, obwohl aus diesem Blickwinkel das Papier nicht mehr überteuert angesehen werden kann.

Doch ich gehe davon aus, dass in Laufe des Handelstages die wichtige Marke von 350 Franken (Aktuell: 358 Franken) durchbrochen wird und dies wieder Verkäufe von institutionellen Investoren auslöst. Spannend finde ich hingegen ein anderer Aspekt: Die Konsensschätzungen der Bankanalysten für in zwölf Monaten liegen rund 22,4% Prozent höher als der Kurs von 358 Franken pro Aktien.

Grund meiner negativen Grundhaltung ist auch die Problematik, dass der Verkaufsmagnet in Hong Kong von Luxusuhren richtig ins Stottern gerät. Bis zu 30% des weltweiten Absatzes in Luxussegment wurden dort erzielt. Und eine Erholungstendenz ist nicht in Sicht!

Speziell die ausländische im Luxusuhrensegment, versucht den Bielern wertvolle Marktanteile abzujagen. Alles in allem würde ich den Sturm an der Börse vorüber ziehen lassen, bevor ich den Titel kaufen würde. Eine Erholungstendenz ist nicht in Sicht!

Ratschlag: Verkaufsmonitor: 5 von 5 Punkten, dieses Papier sollten sie momentan nicht halten! Zu einem rund 10% Prozent tieferen Kurs können sie wieder zuschlagen. Das aktuelle Börsenumfeld ist nicht positiv gestimmt auf diese Art von Aktien, welche weiterhin unter Druck stehen.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.