Limmatdruck/Zeiler AG
Wer Fliegen frisst, hat Fairness verdient

In der Not frisst der Teufel Fliegen. Die Angestellten der Limmatdruck/Zeiler AG haben derzeit reichlich «Fliegen» zu fressen: 5 Stunden länger arbeiten bei gleichem Lohn, keine bezahlten Pausen mehr und womöglich nicht einmal einen 13. Monatslohn.

Florian Niedermann
Florian Niedermann
Drucken
Teilen
Die Marschrichtung der Limmatdruck/Zeiler AG (rlc packaging group) ist klar: Die Effizienz muss gesteigert werden. Das kriegen nun die Angestellten zu spüren.

Die Marschrichtung der Limmatdruck/Zeiler AG (rlc packaging group) ist klar: Die Effizienz muss gesteigert werden. Das kriegen nun die Angestellten zu spüren.

Florian Niedermann

Es bleibt den Angestellten der Limmatdruck/Zeiler AG nicht viel anderes übrig: Die Marktposition der Verpackungsfirma ist nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses geschwächt. Wenn sie keine Arbeitsplätze in Gefahr bringen will, müssen die Angestellten an einem Strang ziehen und die Effizienz des Unternehmens steigern. Doch diese Leidensbereitschaft sollte die Firmenleitung auch zu würdigen wissen.

Es ist zwar durchaus positiv zu werten, dass die Geschäftsleitung der Limmatdruck den Währungsproblemen nicht umgehend mit Stellenkürzungen begegnen will. Die bis Ende Jahr befristeten veränderten Arbeitsbedingungen sind für die Angestellten sicher leichter zu tragen als eine Kündigung. Und CEO Andreas Jung ist überzeugt, dass auf diesem Weg ein positives Geschäftsergebnis herbeigeführt werden kann. Falls dies nicht der Fall wäre, will er sogar auch bei den Gehältern des Kaders den Rotstift ansetzen. Das ist alles schön und gut.

Doch das Versprechen der Geschäftsführung, dass bis Ende Jahr keine personellen Massnahmen ergriffen würden, könnte leider ein Lippenbekenntnis bleiben. Skeptische Angestellte hatten nämlich gefordert, dass im Gegenzug zu den verschlechterten Arbeitsbedingungen ein Kündigungsschutz gelten soll. Dieses Zugeständnis verwehrte die Firmenleitung den gebeutelten Mitarbeitern jedoch. Damit erhält die Rettungsaktion der Limmatdruck/Zeiler AG einen faden Beigeschmack: Denn wer solche Fliegen frisst, hat mehr Fairness verdient.