Gastkommentar
Ein bisschen Zivilcourage

Schickt eure Kinder bitte zu Fuss in die Schule!

Riccarda Mecklenburg
Riccarda Mecklenburg
Merken
Drucken
Teilen
Zu Fuss in den Kindergarten zu gehen, soll kein Risiko für ein Kind darstellen (Themenbild).

Zu Fuss in den Kindergarten zu gehen, soll kein Risiko für ein Kind darstellen (Themenbild).

Keystone

Ich habe am Freitag, zum ersten Mal in meinem Leben, einen unbekannten Mann angezeigt. Was ist passiert? Ich war mit dem Auto auf der Zürcherstrasse in Weiningen Richtung Linde unterwegs. Ein Bub stand mit seinem Trottinett am Fussgängerstreifen und wartete. Ich hielt an, wir hatten Augenkontakt, der Bub ging nach meinem Zeichen über die Strasse. Alles war so weit korrekt und normal. Plötzlich überholte mich ein Auto links und hätte den Buben beinahe erfasst, wenn der Fahrer nicht eine Vollbremsung gemacht und auch das Kind sofort gestoppt hätte. Ich sah vor meinem Auge schon den Jungen durch die Luft fliegen. Der schlimmste Albtraum war nur ein Lidzucken weit entfernt.

Nach einer arroganten Geste raste der Autofahrer weiter. Ein Blick auf das Nummernschild und ein kurzes Gespräch mit dem nächsten Autofahrer, ob er das auch gesehen habe und als Zeuge auftreten würde, später war die Entscheidung klar: Ich habe Anzeige erstattet. Mit einer grossen Portion Fassungslosigkeit, Schock und aufsteigender Wut sass ich auf dem Polizeiposten. Die Wut kochte, weil wir vom Elternforum der Primarschule Schlüechti seit Jahren an alle Eltern appellieren: Schickt eure Kinder bitte zu Fuss in die Schule. Weil die Kinder seit Jahren geschult werden, wie sie sich im Verkehr zu verhalten haben, und weil die meisten Eltern ihren Kindern vertrauen, dass sie die Herausforderungen meistern können. Soll das alles für die Katz sein wegen solch rücksichtsloser, unbeherrschter Autofahrer? Nein! Deswegen habe ich Anzeige erstattet. Ich fühle mich wie eine Petze mit ein bisschen Zivilcourage. Aber der Schutz unserer Kinder ist wichtiger.

Die Autorin ist Publizistin, Kommunikationsberaterin, Mutter zweier Kinder. Sie wohnt in Weiningen und ist Mitglied im Elternforum.