Zum Zeitpunkt des Brandes gegen 20 Uhr befanden sich drei Personen an Bord des Freizeitboots. Diese retteten sich mit einem Sprung ins Wasser, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Abend mitteilte.

Eine 18-jährige Frau wurde leicht, ein 55-jähriger Mann mittelschwer verletzt. Eine 51-jährige Frau kam mit dem Schrecken davon.

Die Einsatzkräfte standen mit 30 Personen im Einsatz, darunter auch Taucher. Zudem rückte die Seerettung mit drei Booten an.

Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.