Lockerung
Zürcher Zentralbibliothek hat wieder offen – Lesesäle und Arbeitsplätze bleiben weiterhin geschlossen

Die Stadtzürcher Zentralbibliothek ist seit Montag wieder offen. Weiterhin geschlossen bleiben Lesesäle und Arbeitsplätze. Mahnungen für zu lange ausgeliehene Bücher werden nicht verschickt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zentralbibliothek hat seit Montag, 11. Mai 2020, wieder für Teilbereiche geöffnet. (Archivbild)

Die Zentralbibliothek hat seit Montag, 11. Mai 2020, wieder für Teilbereiche geöffnet. (Archivbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

In der wissenschaftlichen Bibliothek sind wieder Buchausleihe, Recherche und Konsultation elektronischer Medien möglich, wie die Bibliothek am Montag mitteilte.

Die Wiedereröffnung wurde nach dem zweiten Lockerungsschritt des Bundesrats für Bibliotheken, Archiven und Museen möglich. Lesesäle, Arbeitsplätze und Spezialsammlungen bleiben gemäss Verordnung des Bundesrats weiterhin geschlossen.

Bis zum 8. Juni verschickt die Zentralbibliothek auch keine Mahnungen und Rückrufe. Die Bibliotheksleitung geht davon aus, mit dem nächsten Lockerungsschritt, der für den 8. Juni vorgesehen ist, wieder das gesamte Servicespektrum anbieten zu können.