Drogenschmuggel
Zürcher Flughafen: vier Kilogramm Kokain in doppeltem Boden

Am Flughafen in Zürich hat die Kantonspolizei eine mutmassliche Drogenkurierin aus dem Verkehr gezogen. Sie hatte rund vier Kilogramm Kokain mit sich.

Merken
Drucken
Teilen
Die Drogenkurierin wurde nun der Staatsanwaltschaft übergeben. (Themenbild)

Die Drogenkurierin wurde nun der Staatsanwaltschaft übergeben. (Themenbild)

KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI

Die Kantonspolizei Zürich hat am Flughafen eine mutmassliche Drogenkurierin aus dem Verkehr gezogen. Die 31-jährige Brasilianerin hatte rund vier Kilogramm Kokain in ihren Koffern versteckt.

Die Drogenpakete waren in einem doppelten Boden untergebracht. Die Frau reiste gemäss einer Polizeimitteilung vom Freitag von São Paulo nach Zürich und beabsichtigte, nach Gran Canaria weiterzufliegen. Die Drogenkurierin wurde nun der Staatsanwaltschaft übergeben. (sda)