Zürich

Zweitbeste Note für Stadt Zürich als Schuldnerin

Die Bewertung mit der zweitbesten Note bestätige die solide Finanzpolitik der Stadt Zürich in den letzten Jahren. (Themenbild)

Die Bewertung mit der zweitbesten Note bestätige die solide Finanzpolitik der Stadt Zürich in den letzten Jahren. (Themenbild)

Ein AA+ für die Stadt Zürich: Die Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P Global) hat die Haushaltsführung und die wirtschaftliche Situation der Stadt als «sehr stark» bewertet. Der Ausblick wird als stabil eingeschätzt.

Die Stadt hat sich bezüglich ihrer Qualität als Schuldnerin erstmals einem Rating unterziehen lassen, wie das Finanzdepartement am Dienstag mitteilte. Grund dafür ist, dass ein Teil der Investitionen mit Fremdkapital finanziert werden muss. Mit dem Rating soll die gute Situation der Stadt auf dem Kapitalmarkt weiter verbessert und langfristig gesichert werden.

Die Bewertung mit der zweitbesten Note bestätige die solide Finanzpolitik der Stadt Zürich in den letzten Jahren, betont Finanzvorsteher Daniel Leupi (Grüne). In den nächsten Jahren rechnet die Stadt aufgrund des Wachstums mit grossen Investitionen und mit Einnahmeausfällen aufgrund der Unternehmenssteuerreform.

S&P Global attestiere der Stadt einen hervorragenden Zugang zum Kapitalmarkt, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern, heisst es in der Medienmitteilung. Den aktuellen Schuldenstand beurteile die Agentur als moderat. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1