Schlägerei
Zwei Verletzte nach Auseinandersetzungen in Zürich

In der Stadt Zürich kam es in der Nacht auf Sonntag zu zwei gewalttätigen Auseinandersetzungen. In beiden Fällen musste ein Mann mit Stichwunden ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Iraner erlitt schwere Stichverletzungen (Symbolbild)

Ein Iraner erlitt schwere Stichverletzungen (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Einen Streit unter Nachbarn trugen in einem Wohnhaus an der Albisriederstrasse (Kreis 9) ein 19-jähriger Iraker und ein 33- jähriger Iraner aus. Dabei erlitt der Iraner schwere Stichverletzungen an den Armen und am Oberkörper, wie die Polizei mitteilte. Der Iraker konnte am Albisriederplatz verhaftet werden.

Etwas später - gegen 1 Uhr - gerieten ein 47-jähriger Schweizer und ein 34-jähriger Türke vor dem Kanzleischulhaus (Kreis 4) in Streit. Im Laufe der Auseinandersetzung verletzte der Schweizer den Türken mit einem unbekannten scharfen Gegenstand. Dank zweier Passanten, die dem Täter folgten, konnte die Polizei diesen an der Rebgasse verhaften.