Die eine Anlage wird auf dem Dach des Busdepots an der Grüzefeldstrasse erstellt, die andere auf dem Dach der Spirituosen-Firma Lateltin in Seen. Das Stadtwerk rechnet mit einem Stromertrag von 460'000 kWh pro Jahr, teilte die Stadt Winterthur am Freitag mit.

Diese Investition ist Teil des Rahmenkredites für erneuerbaren Strom, den das Stimmvolk im September 2012 gutgeheissen hatte.

Mit den beiden neuen Anlagen sind es bereits sechs Solaranlagen, welche mit diesem Rahmenkredit finanziert wurden. Wenn dann alle in Betrieb sind, produzieren sie Strom für 285 Haushalte.