Coronavirus

ZVV dünnt seinen Fahrplan weiter aus – da fast alle Pendler derzeit im Home Office arbeiten

Menschenleer zeigt sich der Hauptbahnhof in Zuerich.

Menschenleer zeigt sich der Hauptbahnhof in Zuerich.

Weil die meisten Pendlerinnen und Pendler derzeit in ihren eigenen vier Wänden arbeiten, dünnt der Zürcher Verkehrsverbund ZVV sein Angebot weiter aus. Einzelne Linien werden komplett eingestellt.

Gestrichen wird etwa die S19, die seit diesem Montag nur noch in den Hauptverkehrszeiten fährt. Ab kommendem Montag fährt sie gar nicht mehr, wie der ZVV am Donnerstag mitteilte.

Gleiches gilt für die S42. Dies hat zur Folge, dass auch gewisse Zubringerlinien im Busnetz eingestellt werden. Zudem fährt die S-Bahn zwischen Winterthur und Wil ab sofort nur noch im Stundentakt. Der reduzierte Fahrplan gilt bis mindestens 26. April.

Der ZVV empfiehlt, vor jeder Fahrt den online-Fahrplan zu konsultieren. Es könne auch sein, dass es wegen Personalmangels kurzfristige Änderungen gebe.

Meistgesehen

Artboard 1