Die Anpassung sei wegen des Ausbaus des Angebots im Zusammenhang mit der Eröffnung der Durchmesserlinie und den 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn nötig, heisst es weiter.

Keine Erhöhungen gibt es im Lokalnetz und bei Kurzstrecken sowie bei Einzeltickets für drei Zonen. Die Preise für die übrigen Einzeltickets und die Monats- und Jahresabonnemente werden angehoben, wobei die Erhöhung je nach Anzahl Zonen unterschiedlich stark ausfällt. Der neue Tarif tritt auf den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember in Kraft.

Gemeinden, Verkehrsunternehmen und regionale Verkehrskonferenzen konnten zu der geplanten Tarifanpassung Stellung nehmen. Der Verbundtarif 2014 sei auf breite Zustimmung gestossen, heisst es weiter. (sda)