Kriminalität
Züricher Stadtpolizei verhaftet neun Räuber

Mehrere Personen haben in der Nacht auf Sonntag einen Autofahrer im Kreis 5 attackiert. Sie rissen die Fahrertüre auf, als der Wagen in einer Kolonne stand und schlugen auf den Fahrer ein. Eine Patrouille der Stadtpolizei nahm zwei Schweizer fest.

Merken
Drucken
Teilen
Die Stadtpolizei Zürich hatte viel zu tun am Wochenende. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Zürich hatte viel zu tun am Wochenende. (Symbolbild)

Stadtpolizei Zürich

Es waren zwei 18-und 19-Jährige. Die Beute von mehreren hundert Franken konnte sichergestellt werden, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte.

Insgesamt verhaftete die Polizei am Wochenende neun, meist jugendliche Räuber.

Zwei Täter folgten am Samstagabend einem Mann im Kreis 4 in ein Treppenhaus. Sie schlugen ihr Opfer und klauten sein Portemonnaie. Augenzeugen alarmierten die Polizei, die einen 17-jährigen Italiener und einen 19-jährigen Schweizer verhaftete.

Drei Personen bedrohten beim Bahnhof Stadelhofen eine Gruppe von Jugendlichen mit abgebrochenen Flaschen. Dabei wurde ein 22-Jähriger leicht verletzt. Mit einem Mobiltelefon und Zigaretten flüchteten die Täter. Kurz darauf nahm eine Patrouille einen 17-jährigen Schweizer und einen gleich alten Österreicher sowie eine 16-jährige Schweizerin fest.

Bei einem Überfall am Sonntagvormittag bedrohten zwei Männer beim Zähringerplatz im Kreis 1 einem Mann mit einem Messer und entwendeten seine Kreditkarte. Kurze Zeit später verhaftete die Polizei zwei 34 und 54 Jahre alte Rumänen in unmittelbarer Nähe des Tatorts.